"AURA" geht an Project Schul- und Objekteinrichtungen GmbH

„Der Eisleber Traditionsbetrieb Project Schul- und Objekteinrichtungen GmbH hat sich durch Kreativität und unternehmerische Weitsicht als bedeutender deutscher Anbieter im Bereich Schulmöbel etabliert. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Pädagogen und Wissenschaftlern macht das Unternehmen zu einem Vorbild für erfolgreiche Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft. Die Exportrate von 15 Prozent in 2012 zeigt, dass die Möbel aus Eisleben auch europaweit gefragt sind. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen beispielgebend in der Region.“

Das sagte heute Wissenschafts- und Wirtschaftsminister Hartmut Möllring in Lutherstadt Eisleben (Landkreis Mansfeld-Südharz) anlässlich der Auszeichnung mit dem erstmals vergebenen Unternehmerpreis des Ministeriums, der „AURA – Auszeichnung für herausragendes unternehmerisches Wirken in Sachsen-Anhalt“. Die Project Schul- und Objekteinrichtungen GmbH ist einer der großen deutschen Anbieter im Bereich Schulmöbel. Seit mehr als 45 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen in Lutherstadt Eisleben Produkte für Kinder, Familien, Bildungs- und Betreuungseinrichtungen. Laut eigenen Angaben beschäftigt das Unternehmen rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.