3. Platz Innovativste Vorhaben der Grundlagenforschung

Bloodline - Blutfluss im Herzen

Etwa 40% der Todesfälle in Deutschland werden durch kardiovaskuläre Erkrankungen verursacht. Diese umfassen alle Herz-Kreislauf-Krankheiten, wie z.B. Herzrhythmusstörungen oder Herzinfarkte. Ein möglicher Grund für den Ausbruch und das Fortschreiten bestimmter Krankheiten, bspw. Aneurysmen, sind Verwirbelungen des Blutflusses nahe den Herzgefäßwänden.

Die Untersuchung dieser Verwirbelungen könnte tiefergehende Erkenntnisse über die Krankheit selbst und deren Diagnose geben, von welchen dann die Behandlung abhängt. Das Team um Dr. Benjamin Köhler der Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke Universität entwickelte dafür, in Kooperation mit dem Herzzentrum Leipzig, die Software "Bloodline", welche die mittels MRT gemessenen Blutflüsse im Herzen darstellt und Verwirbelungen im Detail analysiert. Dadurch wird den Ärzten ermöglicht, die Diagnose präziser zu stellen und bestimmte Krankheitsverläufe besser zu verstehen.

Bewerber & Institutionen

// Dr.-Ing. Benjamin Köhler
// Prof. Dr.-Ing. Bernhard Preim

Otto-von-Guericke Universität, Fakultät für Informatik

www.ovgu.de