1. Platz Innovativste Vorhaben der Grundlagenforschung

Energetische und immunologische Strategien der Aggressivität beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle

Das Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist eines der zehn häufigsten bösartigen Tumoren des Menschen. Jährlich ist von weltweit von mehr als 500.000 Neuerkrankungen auszugehen, das 5-Jahres-Überleben stagniert in den letzten Dekaden bei etwa 40 – 55%. Für eine immer wichtiger werdende individuelle Prognosekalkulation reichen klassische Systeme wie das TNM-System und das Grading schon lange nicht mehr aus.

Eine vollkommen neue und einzigartige Möglichkeit zur Prognosekalkulation und Therapiestratifizierung entwickelte das interdisziplinäre Forschungsteam der Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie in Verbindung mit den Instituten für Pathologie und Medizinische Immunologie der Martin-Luther-Universität Halle in Kooperation mit dem Robert W. Franz Cancer Research Center und dem Earle A. Chiles Research Institute (Portland, USA):

Dabei etablierte das Forscherteam einen innovativen Ansatz zur Charakterisierung der Aggressivität von Mundhöhlenkarzinomen. Das sogenannte multispektrale Imaging hat den Vorteil, aus nur einer Gewebeprobe den Verlauf der Tumorerkrankung zu prognostizieren. Dieses neue Verfahren erkennt tumorspezifische  Eigenschaften im Gewebe und analysiert simultan das bisher wenig erfasste immunbiologische Niveau in Form von Zusammensetzung, Frequenz, Verteilung und räumlicher Lokalisation immunkompetenter und immunsuppressiver Zellen.

Dabei ist es essentiell, dass nur ein einziger Gewebeschnitt erforderlich ist, um simultan Tumorparameter, Tumor-Immunzellinteraktionen und die räumliche Verteilung immunregulatorischen Zellpopulationen zu erfassen. Anhand dieser Information durch Kenntnis des Aggressionsmusters können frühzeitig alternative oder zusätzliche Therapiemaßnahmen für die Behandlung von Patienten mit Plattenepithelkarzinomen der Mundhöhle eingeleitet werden.

Bewerber & Institutionen

// Prof. Dr. Dr. Alexander Eckert
// Prof. Dr. Barbara Seliger
// Prof. Dr. Claudia Wickehauser

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie

www.uni-halle.de