2. Platz Innovativste Allianz

Netzwerk InDiWa - Metaallianz zur Entwicklung und Vermarktung von Innovationen zur automatisierten Inspektion von Rotorblättern

Das Arbeiten im digitalen Zeitalter erfordert, aufgrund steigender technischer Komplexität, sowie immer kürzer werdender Produktzyklen, neue Arbeitsorganisation und neue Geschäftsmodelle. Das Netzwerk „InDiWa“ bietet insbesondere KMU neue Möglichkeiten der interdisziplinären Zusammenarbeit, der Erweiterung des eigenen Produktportfolios und der Produktvermarktung.

Seit über 4 Jahren arbeiten 16 KMU und 8 Forschungseinrichtungen koordiniert durch die ZPVP GmbH / Experimentelle Fabrik als polyzentrische Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft interdisziplinär als Metaallianz zusammen. Bislang sind 70 FuE-Mitarbeiter involviert. Die FuE-Arbeit ist in Projekten organisiert. Unter dem Dach des Netzwerkes „InDiWa“ werden in 10 Kooperationsprojekten mit insgesamt 38 Teilprojekten innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur zerstörungsfreien und automatisierten Inspektion, Diagnostik und Wartung von Windenergieanlagen erforscht und entwickelt.

Die Entwicklungen zur Verbesserung der Arbeits- und Prozesssicherheit stellen absolute Innovationen dar. Jedes Projekt erzeugt eine Wertschöpfung für die beteiligten Partner. KMU können durch Wissensvorteile einen ökonomischen Wertbeitrag erzielen.

Wissenschaftliche Partner realisieren gleichwertige Ergebnisse durch wissenschaftliche Verwertung der Forschung. Über das Netzwerk, als Zusammenschluss mehrerer Allianzen, können die sich ergänzenden Entwicklungen als ganzheitliches Produkt- und Dienstleistungsportfolio am Markt angeboten werden.

Das Netzwerk bindet, zur Gewährleistung praxisrelevanter Entwicklungen, Anwender (potentielle Kunden) als assoziierte Partner ein und ist offen für weitere Partner.

Bewerber & Institutionen

// Dipl.-Wirt.-Ing. (FH), M.A. Sigrid Salzer

 

ZPVP Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovation GmbH – Experimentelle Fabrik

 

www.exfa.de