1. Platz Innovativste Projektentwicklung

Innovativer hochfunktionalisierter Styrol-Butadien-Kautschuk für rollwiderstandsarme Reifen

Entwickelt wurde ein neuartig modifizierter Styrol-Butadien-Kautschuk. Im Pkw-Reifen eingesetzt, reduziert er den aktuell bekannten Rollwiderstand um 20 bis 30 Prozent und verringert somit die CO2-Emissionen. Welcher Synthesekautschuk verwendet wird, beeinflusst entscheidend die Eigenschaften von Reifen. Für die Lauffläche ist Styrol-Butadien- Kautschuk verbreitet. Neben dem geringen Rollwiderstand soll er für maximale
Rutschfestigkeit auf nasser Fahrbahn sorgen, denn das verkürzt den Bremsweg. Ein geringer Abrieb gewährleistet eine lange Nutzungszeit.

Die neue multifunktionalisierte Kautschuktype verbessert den Reifenrollwiderstand, ohne andere Leistungseigenschaften zu beeinträchtigen. Zudem sollten sich die Reifenmischungsbestandteile bei der
Herstellung gut verarbeiten lassen. Effektiv modifizierte Polymere bringen hier große Herausforderungen mit sich. Auch dies wird erleichtert: Ein speziell entwickeltes, organisches Molekül führt zu einer Sollbruchstelle. Das vermindert die negativen Auswirkungen einer zu guten Anbindung. Dies ist neben den geringeren Hysterese-Energieverlusten ein weiterer Vorteil des neuen Produkts. Bei der Herstellung und Verarbeitung der neuen Polymertype wird auch großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, unter anderem auf eine geringe Toxizität aller Substanzen und potentiellen Nebenprodukte.

Bewerber & Institutionen

// Dr. Michael Rössle
// Dr. Dominique Thielemann
// Dr. Sven Thiele

// Trinseo Deutschland GmbH, Schkopau

www.trinseo.com