1. Platz Innovativste Projekte der angewandten Forschung

LinCAM: Ultra-empfindliche, zeitauflösende Forschungskamera

Die LinCAM ist ein ultra-empfindliches, ultra-schnelles und hochauflösendes Weitfeld-Kamerasystem für zeitauflösende Mikroskopie. Ihr Bildgebungsverfahren unterscheidet sich grundlegend von bisherigen Detektionsverfahren. Denn diese können den wichtigen Parameter „Zeitauflösung“ nicht oder nur unzureichend erfassen und besitzen eine wesentlich geringere Sensitivität.

Die bisher verfügbaren Techniken sind entweder sehr langsam, ungenau oder durch hohe Lichtdosen charakterisiert. Dadurch können sie nur bei einer kleinen Zahl von Experimenten eingesetzt werden. Ferner sind sie teuer und kompliziert zu bedienen. Das ist ein nicht zu unterschätzender Hinderungsgrund für die Forschergemeinde, die am meisten profitiert, nämlich Biologen und Mediziner.

Die LinCam arbeitet als einziges Kamerasystem bei Beleuchtungsstärken unterhalb der für lebende Zellen schädlichen Schwelle (100 mW/cm2). Sie misst fortlaufend das Eintreffen einzelner Photonen mit einer Zeitauflösung von 50 ps. Die Art der Datenspeicherung in Form eines „List-Modes“ stellt ebenfalls ein Alleinstellungsmerkmal dar. Mit diesem Format können Kunden flexibel auf die unterschiedlichen Parameter zugreifen, zum Beispiel Ortskoordinaten, Flugzeit, absolute Ankunftszeit und Wellenlänge. Das Format ermöglicht auch, die aufgenommenen Ereignisse nach beliebigen Kriterien zu
filtern und sortieren.

Bewerber & Institutionen

// Dr. Werner Zuschratter
// Dr. Ilya Kadashevich
// Dr. Ing. Yury Prokazov
// Dipl. Phys. Evgeny Turbin
// Dipl. Phys. André Weber
// Carolina Jentschke

// Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN) Magdeburg
// Photonscore GmbH Magdeburg

www.lin-magdeburg.de | www.photonscore.de