2. Platz Innovativste Vorhaben der Grundlagenforschung

SURAG – SURgical Audio Guide – übers „Hören“ zum verifizierten therapeutischen Ziel

Bei Medikation oder Gewebeentnahme kann man oft nicht mit Sicherheit sagen, wann die Nadel oder ein anderes Instrument in die entsprechenden Gewebeschichten eingedrungen ist. Das ist der Hauptgrund für falsch negative Biopsien und ungewünschte Gewebepenetrationen. Eine entsprechende Sensorik funktioniert hauptsächlich über Druck. Üblicherweise benötigt sie zusätzliche Leistungen oder auch eine Stromversorgung.
Außerdem schließt die Sensorik in der Regel nicht an bestehende Werkzeuge an, sondern bedeutet eine komplette und teure Neuentwicklung.

Der SURgical Audio Guide (SURAG) löst dieses Problem, indem er das „Werkzeug“ mit einem Tonaufnehmer kombiniert. Dieser Tonaufnehmer kann Gewebeänderungen an der Spitze der Nadel darstellen. Die Innovation wurde am Beispiel eines Stethoskops mit entsprechender Verbindung demonstriert – 3D-gedruckt. Der große Vorteil ist, dass man existierende Werkzeuge weiterverwenden kann: Sie werden einfach mit der
intelligenten Signalanalyse ausgerüstet.

Bewerber & Institutionen

// Prof. Dr. Michael Friebe, Dr. Alfredo Illanes
// Dr. Axel Boese
// M.Sc. Ivan Maldonado
// M.Sc. Ali Pashazadeh

// Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg:
// Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (FEIT)
// Institut für Medizintechnik, Intelligente Katheter (INKA)

www.eit.ovgu.de | www.imt.ovgu.de | www.inka-md.de