Kreative in Bestform?!

Impulsveranstaltung am Montag, 23. März Designhaus Halle

Wie kreativ sind wir hier wirklich? Sind unsere Kreativen in BESTFORM? Wie können sie ihre Leistungen noch stärker in andere Wirtschaftszweige einbringen? Solche Fragen stehen bei der Impulsveranstaltung "Hier sind Kreative in BESTFORM" im Mittelpunkt. Die Stadt Halle und die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH laden ein zu Gesprächen und Diskussionen: 
am Montag, 23. März 2015 
von 17 bis 19.30 Uhr im Designhaus Halle, Ernst-König-Straße 1 
06108 Halle (Saale) 
Die Preisträger des ersten BESTFORM Kreativ-Awards stellen ihre prämierten Projekte und Kooperationen vor. Mit Presseexperten reden wir über die Öffentlichkeitswirkung von Preisen und Beiträgen. 

Anmeldungen bitte: 
per E-Mail bestform@kreativ-sachsen-anhalt.de oder telefonisch (+49) 391-5 68 99 14 

Das sind die Themen:

Grußworte von Prof. Dieter Hofmann, Rektor Burg Giebichenstein, Kunsthochschule Halle und Prof. Designexperte Frithjof Meinel zur Bedeutung von Design im Alltag und 100 Jahre Burg sowie Dr. Petra Sachse, Dienstleistungszentrum Wirtschaft und Wissenschaft Stadt Halle (Saale)

Impulsvortrag von Bert-Morten Arnicke, Univations GmbH, Institut für Wissens- und Technologietransfer ist Was bringen branchenübergreifende Kooperationen? Wie können diese gestaltet werden? Welche Möglichkeiten gibt es in Sachsen-Anhalt und in anderen Regionen? Welche Hürden muss man überwinden? 

Präsentationen von Preisträgern und Nominierten

  • Designerin Mona Mijthab (Zürich/Magdeburg), die mit ihrer mobilen Sanitärlösung im Februar 2015 auch den renommierten Hans Sauer Award gewonnen hat. 
  • Designer Martin Wiesner (Magdeburg), der gemeinsam mit der Mitteldeutsche Fahrradwerke AG (MIFA) in Sangerhausen das kettenlose Fahrrad auf den Weg gebracht hat. 
  • Designer Rüdiger Laleike (Stendal) und Ina Mencke, Assistentin des Geschäftsführers/Marketing der Graepel Seehausen (Altmark) GmbH & Co. KG, die gemeinsam ein Maßnahmepaket zur Verbesserung der Firmenkommunikation entwickelt haben. 

Gesprächsrunde mit Vertretern der Presse.