Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten: Drei sachsen-anhaltische Preisträger

BESTFORM-Preisträger sind deutsche Kultur- und Kreativpiloten 2018

25.02.2019

Der neunte Jahrgang der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ist am 20. Februar 2019 in Berlin bekanntgegeben worden.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte: „Die Kultur- und Kreativwirtschaft gehört zu den innovativsten Branchen der deutschen Wirtschaft. Kreativität ist heute überall in der Wirtschaft gefragt. Kreativunternehmen verleihen mit ihren Geschäftsideen, mit ihren Produkten und Dienstleistungen der deutschen Wirtschaft ganz entscheidende Anstöße. Die ausgezeichneten Kultur- und Kreativpiloten stehen exemplarisch für Innovation jenseits rein technischer Neuerungen und machen die Wirkungskraft von Kreativunternehmertum deutlich. Wir brauchen mehr solche mutigen Unternehmerinnen und Unternehmer, denn von ihren Ideen profitieren auch andere, insbesondere in Mittelstand und Industrie.“

Kulturstaatsministerin Monika Grütters zeigte sich beeindruckt von den prämierten Start-up-Ideen: „Diese Gründungserfolge sind zum einen herausragende Beispiele für das einfallsreiche und beherzte Unternehmertum, das wir uns in Deutschland noch viel mehr wünschen. Zum anderen zeigen sie eindrucksvoll, wie die Kultur- und Kreativwirtschaft auch richtungsweisende Ansätze für eine vorwärtsgewandte Entwicklung in den ländlichen Räumen bieten kann – eines unserer Kernthemen im Koalitionsvertrag. Deshalb wollen wir mit der heutigen Auszeichnung die Leistungen der Unternehmerinnen und Unternehmer vor Ort einmal mehr bundesweit sichtbar machen und ihnen praktische Unterstützung auf ihrem weiteren Weg mitgeben. Wir bekennen uns damit zu den vielen kreativen Köpfen in Deutschland, die mit höchsten Ansprüchen an Qualität und dem Blick für Zukunftschancen oftmals ein großes Risiko eingehen.“

Unter den Preisträgern sind drei sachsen-anhaltische Unternehmer/Teams.

LIGNUM aus Magdeburg: "Sven Regener und Alexandra Seidel verbinden mit mihren Produkten Nachhaltigkeit, Design, Qualitätshandwerk und moderne Produktionstechnologien. Das Küchenmeser SKID mist eine innovative Materialkombination aus 97 Prozent Holz und drei Prozent Stahl", heißt es in einer Pressemitteilung.

Hier heißt es außerdem zu PureRaw aus Klötze: "Das Unternehmen von Kristin Knufmann bietet über 240 verschiedene roh-vegane Lebensmittel, die persönlich ausgewählt und oft in liebevoller Handarbeit weiterverarbeitet werden."

Das Team Inflotec aus Magdeburg und MDID – Martin Deutscher Industrial Design – aus Schönebeck haben mit dem "Waver" ebenfalls den Titel geholt. Mit der stromunabhängigenen Wasserreinigungsanlage will es gegen die Trinkwasserknappheit vorgehen. Für den "Waver" hatten Inflotec und Martin Deutscher bereits 2017 den ersten Preis beim BESTFORM Award erhalten.

Hintergrund:

Seit 2010 verleiht die Bundesregierung jährlich den Titel Kultur- und Kreativpiloten an 32 kreative Gründerinnen und Gründer sowie Unternehmerinnen und Unternehmer. Die Titelträgerinnen und Titelträger werden Teil eines bundesweiten Netzwerks und ein Jahr lang von zwei Mentoren begleitet. Durchgeführt wird die Auszeichnung vom u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. Förderer ist die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, getragen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.